Gerhard Neuerburg

Gerhard Neuerburg (1878 – 1946)
In der Walzenschmiede
Öl auf Leinwand – um 1925 – 600 x 454 mm

Gerhard Neuerburg, geboren am 22. Februar 1872 in Trier, gestorben am 10. Oktober 1946 in Düsseldorf, war bereits in den 1930er-Jahren an Rhein und Ruhr als Industriemaler erfolgreich.

Zu seinen Auftraggebern gehörten die großen Stahlkonzerne an Rhein und Ruhr: die August-Thyssen-Hütte, die Vereinigten Stahlwerke und immer wieder der Bochumer Verein.

Darüber hinaus wurde Gerhard Neuerburg, der von 1909 bis 1914 die Kunstakademie in Düsseldorf besucht hatte, als Landschafts- und Stadtmaler bekannt.

Während des Militärdienstes in Wilhelmshaven entstanden Porträts führender Militärs sowie einige Marinebilder.